Eins
Startseite

Über...

Gästebuch



Zwei
My Friends

Bands

Lehrer-Voting



Drei
Die 100 Hüpfer Regeln

Typisch Hüpfer

Hüpfer Pic's



Vier
Music Vids

Funny Videos

SkateBmx Vids



Links




                               Hüpfer Dialog:

Dass die Spezies der Hip-Hopper mit denen der Grashopper (=Heuschrecken © Franz Müntefering) eng verwandt ist, erkennt man an der Namensähnlichkeit. Doch wie sieht's mit der Intelligenzdifferenz zwischen den beiden Arten aus?

Als ich gestern Abend von einer Party nach Hause wollte, wurde ich unterwegs von einer Horde Hüpfer angehalten und mit einem überaus sinnvollen Satz begrüßt: "Ey, Alder, du hast meine Bitch angemacht! Dafür kriegst du jetzt eine auf's Maul!" Schon allein wegen dieser grandiosen Wortwahl vom Charme eines Unterschichten-Gentlemans verzogen sich meine Mundwinkel Richtung Himmel, was der "Leada" der wild schnaubenden Horde schon als Angriff auf seine Persönlichkeitsrechte wertete. "Was grinste so scheiße? Soll ich dir eine auf's Maul hauen, oder was?"

Ich zwang mich widerwillig auf das Niveau dieses Intellektmäßigen zweijährigen Kleinkinds und antwortete: "Ich kenne deine Bitch doch gar nicht. Wie heißt die Hübsche denn?" "Jacaranda." "Ist die auch so intelligent wie ihre Namensvetterin?" "Hä?" "Na ja, es gibt ja Jacaranda-Pflanzen." "Willst du mich verarschen, Alta?" "Hör zu, warum ziehst du nicht einfach mit deinem aufgepimpten Dreirad durch den Kindergarten und reißt dir einfach paar weitere Bitches auf? In deinem Alter... Ach vergiss es..."

Erfreut darüber, dass ich mich auf sein sprachliches Niveau herunterbegeben hatte, erwiderte er mit seiner lieblichen Stimme (die mich an das Gewiehere eines Esels erinnerte): "Ich glaub', ich hau dir eine auf's Maul!" Innerlich stöhnte ich auf. "Sag mal, was machst du eigentlich beruflich?" "Ich mach grad 'ne Schlachterlehre." Dachte ich's mir doch. "Na dann, viel Glück bei deiner Schlachterprüfung!" (Ich hoffte, mich so entfernen zu können, was ich auch gleich in Angriff nahm.) "So, Junge, ich muss... Hab' noch was vor!" "Was musst'n machen?" "Ich will noch 'ne Bitch durchknallen... Ich glaub', sie heißt Jacaranda... Und grüß deine Mutter! Ich komm morgen vielleicht vorbei." Mit diesen Worten machte ich mich vom Acker, bevor der vollkommen verdatterte Hip-Hopper und seine Connection den Sinn meiner Worte begriffen. Erst als ich um die Ecke bog, hörte ich das Geschrei des "Leadas", der sich auf meine Fersen setzte: "Dein Hund ist mein Vater!!! Deine Mutter hat keine Eier!" Es ist nicht leicht, mit einem Lachanfall zu rennen, aber ich war beinahe zu Hause.

Fazit: Hip-Hopper bringen es zu Schlachterlehrlingen, während Grashopper immerhin Unternehmer werden. Was lernen wir daraus? Gewalt braucht kein Gehirn. Aber das hat die US-Regierung längst vor den Hip-Hoppern bewiesen.

Hinweis: Der Vorfall ist wirklich passiert. Ich übernehme die volle Bürgschaft dafür. Sollte dies einer der betroffenen Hip-Hopper lesen: Mein Hund hat tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit mit dir!

Gratis bloggen bei
myblog.de